Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Hompage!

Dompropst Göbel vor dem Dreihasenfenster

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen!

Ich freue mich über Ihr Interesse und begrüße Sie herzlich. Mit dem
neuen Jahr beginnen nach langer Planung die Renovierungsarbeiten in
unserer Krypta. Wir sind sehr froh, dass wir mit dem Büro Brückner &
Brückner aus Tirschenreuth sehr erfahrene und versierte Architekten
gewinnen konnten, die das Projekt mit großer Sorgfalt und Leidenschaft
angehen.


40 Jahre sind seit der letzten Renovierung vergangen. Feuchtigkeit,
Schmutz, Beleuchtung und Beschallung sind dringende Themen. Aber auch
ein barrierefreier Zugang über einen Aufzug ist dem Domkapitel ein
großes Anliegen. Während der Woche werden fast alle Gottesdienste in der
Krypta gefeiert, und so müssen auch alle die Möglichkeit haben, hinein
zu gelangen.


Unsere Krypta ist ein wertvoller Raum mit 1000jähriger Geschichte, der
vielfältige Anforderungen erfüllt: Gottesdienstraum, Raum für
persönliches Gebet, Ort der Verehrung des heiligen Liborius, Ort für die
Beichte und Grablege der Bischöfe. Ziel ist, den Raum zu "beruhigen" und
die Nutzung zu konzentrieren. Vor allem aber möchten wir die Verehrung
des Heiligen stärken und fördern.
Die Eingriffe werden behutsam sein und dem Raum am Ende eine hoffentlich
starke Wirkung verleihen. An dieser Stelle hier halten wir Sie auf dem
Laufenden.


Die Arbeiten werden auch im Dom Einschränkungen z.B. durch Baulärm mit
sich bringen. Dafür bitte ich um Verständnis und Geduld. Wir sind
dankbar, dass uns die Gaukirche direkt gegenüber für die Werktagsmessen
von montags bis freitags um 8 Uhr bzw. 9 Uhr Gastfreundschaft gewährt.
Die tägliche Anbetung findet von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Dom statt.

Bleiben Sie auch im neuen Jahr mit uns verbunden und gut behütet von
Gottes Segen,

Ihr Joachim Göbel               

Dompropst                    

 

 

 

 

 

 

 

 

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG
>> alle Infos und Termine



>> Anmeldung