Dompropst Göbel vor dem Dreihasenfenster

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Gottesdienstordnung im Dom zu Paderborn


Seit vielen Wochen versuchen wir alle gemeinsam, uns in die sogenannte „neue Normalität“ einzuüben. Das alltägliche Leben kehrt mittlerweile in großen Bereichen zurück, weil wir einfache aber wirksame Regeln des Miteinanders einhalten. Voraussichtlich werden wir diese Regeln auch für viele Monate noch einhalten müssen.

In Absprache mit der Landesregierung können ab dem 1. Mai auch wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden. Die Kirchen haben dazu Regeln aufgestellt und sich selbst verpflichtet, für deren Einhaltung zu sorgen. So gehören endlich auch wieder Gottesdienste zur „Normalität“ – aber eben wie überall mit einigen neuen Regelungen.

Für den Hohen Dom gilt ab dem 9. Mai, die folgende Ordnung:
•    An den Werktagen (Montag bis Samstag) feiern wir um 6.30 Uhr, 7.15 Uhr und 8 Uhr eine heilige Messe. Weiterhin gibt es die stille Anbetung von 17 bis 18 Uhr (außer am Samstag). Um 18 Uhr wird der Dom geschlossen.
•    Am Samstagabend feiern wir um 17.15 Uhr die Vesper und um 18 Uhr eine Vorabendmesse.
•    Am Sonntagmorgen feiern wir um 7 Uhr, 8 Uhr und um 10 Uhr eine heilige Messe.
•    Täglich um 17 Uhr ist Gelegenheit zur stillen Anbetung (außer samstags).
•    Beichtzeiten gibt es wie gewohnt am Samstagnachmittag.
•    Am Samstag um 12.00 Uhr ist wie gewohnt Angelusgebet und Orgelmatinee (Beginn: 9. Mai).
•    Im Internet (www.erzbistum-paderborn.de und www.dom-paderborn.de) gibt es die Möglichkeit den Gottesdienst sonntags um 10 Uhr mitzuverfolgen.

Im Dom gibt es etwa 100 Sitzplätze, die es erlauben, die Abstandsregeln einzuhalten. Sie sind mit einem weißen Aufkleber besonders gekennzeichnet. Es wird einen Ordnungsdienst geben, der hilft, einen freien Platz zu finden und ggf. Besucher abweisen muss, weil alle Plätze belegt sind. Bitte folgen Sie den Anweisungen dieses Ordnungsdienstes.

Menschen, die ein besonderes Risiko tragen, bitten wir, zuhause zu bleiben und weiterhin einen Gottesdienst im Fernsehen oder Internet mitzufeiern.


Das eigene Gesangbuch ist mitzubringen. Vor allem beim Hineingehen und beim Herausgehen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten eines Abstandes von mindestens 1,50 Meter erforderlich. Vor und nach dem Gottesdienst sollte man sich auf dem Vorplatz nicht unnötig aufhalten oder gar in kleinen Gruppen lange Gespräche führen.


Über die besonderen Vorkehrungen während der Feier der heiligen Messe informieren wir im Dom.


Ob wir dieses Angebot ausweiten bzw. ändern, hängt neben der allgemeinen Entwicklung der Zahlen von Erkrankten und evtl. neuen Verordnungen sehr wesentlich von der Disziplin aller Gläubigen ab, die den Dom zu Gottesdiensten aufsuchen. Wir alle haben die Möglichkeit, durch unser Verhalten zu zeigen, dass diese „neue Normalität“ über lange Zeit gut funktionieren kann.


Diese Regelungen sind mit der Ordnungsbehörde der Stadt Paderborn abgesprochen.


So gehören endlich auch wieder öffentliche Gottesdienste zur "Normalität" - aber eben wie überall mit einigen neuen Rahmenbedingungen. Wir sind zuversichtlich, dass auch innerhalb dieses neuen Rahmens die Hoffnungsbotschaft und der Segen, den unsere Gottesdienstfeiern teilen und vermitteln wollen, erfahrbar werden können.

Dom-Führungen

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Samstags: 10.30 Uhr und 14.30 Uhr
Mittwochs: 15.00 Uhr
Dauer: 1 Stunde
Kosten je Person 2,50 €
Treffpunkt: Paradiesportal
Anmeldung nicht erforderlich

Aufgrund aktueller Veranstaltungen kann die öffentliche Führung entfallen.

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG
>> alle Infos und Termine

>> Anmeldung