Gewalt ist nur durch Liebe zu überwinden - Pontifikalamt mit Erzbischof Hans-Josef Becker | 28.07.2020

Paderborn (pdp). Das Leitwort des Libori-Festes 2020 „et in terra pax – Friede auf Erden“ sei zu verstehen als Verkündigung des Willens Gottes, als Dankgebet für 75 Jahre Frieden zu sehen und müsse in der aktuellen Situation als inständige Bitte an Gott für das menschliche Heute und Morgen gedeutet werden. Das betonte Erzbischof Hans-Josef Becker im Pontifikalamt, das er zum Libori-Fest am Sonntag im Hohen Dom zu Paderborn feierte. Der Gottesdienst fand unter Corona-Bedingungen statt: Rund 130 Gläubige konnten unmittelbar mitfeiern. Durch Übertragung in die Paderborner Innenstadtkirchen und per Livestream konnten aber viele Menschen beim Pontifikalamt dabei sein. Der Gesang wurde durch Mitglieder des Paderborner Domchores und Solisten übernommen, die traditionelle Prozession durch die Paderborner Innenstadt und der Empfang des Erzbischofs fanden nicht statt.

Lesen Sie die vollständige Pressemeldung hier: Gewalt ist nur durch Liebe zu überwinden - Pontifikalamt mit Erzbischof Hans-JosefBecker

Reliquien des heiligen Liborius zurück in Dom-Krypta | 29.07.2020 >>