Das GASTHAUS - Unterstützung und Mithilfe gesucht. Werden Sie Gastgeber | 10.09.2020

In der ehemaligen Gaststätte „Pflaumenbaum“ im Parkhaus an der Heierstraße möchten wir ab November die Aktion „Padermahlzeit“ fortsetzen.

Seit einigen Monaten geben viele Ehrenamtliche des Vereins „Unser Hochstift rückt zusammen“ dreimal in der Woche eine warme Mahlzeit an bedürftige Menschen aus.


Mittlerweile sind das 800 bis 1000 kostenlose Essen in einer Woche.


Weil das bald nicht mehr im Freien geschehen kann, haben sich viele Menschen und Verbände zusammengetan, um eine Lösung zu finden.


So sieht die Lösung aus:
Das Domkapitel erhält vom Erzbistum Paderborn die Räume kostenfrei zur Nutzung und stellt sie dem Verein zur Verfügung. Aus einer Stiftung des Erzbischöflichen Stuhls wird die Renovierung finanziert.
Unterstützt und beraten werden wir vom SKM, der Caritas und dem Malteser Hilfsdienst, die die fachliche Qualifikation mit- und einbringen. Weitere Partner aus dem Bereich der sozialen Arbeit und den Paderborner Kirchengemeinden werden dazu kommen.
Jetzt sind wir auf der Suche nach Menschen, die mithelfen wollen.


Das sind die Aufgaben, die sich stellen: Essensausgabe, Ordnungsdienste, Kontakte und Gespräche mit den Gästen, Reinigung der Räume, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Fahrdienste, Organisation im Hintergrund, kleine handwerkliche Tätigkeiten …


Wir sind keine Profis und keine Konkurrenz zu den professionellen Hilfesystemen.
Aus unterschiedlichen Motiven möchten wir ehrenamtlich helfen und schlicht gute Gastgeber sein. Die Gäste sollen freundlichen und wertschätzenden Menschen begegnen und sich für kurze Zeit wohl fühlen.


Wir suchen nun tatkräftige Unterstützung und Mithilfe. Sind Sie dabei? Werden Sie zum Gastgeber!

Sollten Sie jetzt Interesse daran haben, mehr zu erfahren, um zu überlegen, ob Sie mitmachen möchten, melden Sie sich hier:


joachim.goebel@erzbistum-paderborn.de
oder Telefon 05251 – 1251349


Wir planen dann unter den augenblicklichen Bedingungen erste Treffen für ein Kennenlernen und genauere Informationen.

© pdp

Predigten zur Beisetzung von Prälat Bruno Kresing | 16.09.2020 >>