Anerkennung des besonderen Einsatzes für den Paderborner Dom | 06.09.2018

Erzbischof Becker verleiht Björn Erik Kastrup den Titel „Dombaumeister“

Paderborn, 5. September 2018. Diplom Ingenieur Architekt Björn Erik Kastrup ist neuer Dombaumeister: Generalvikar Alfons Hardt übermittelte voller Freude, dass Erzbischof Hans-Josef Becker ihm diesen Titel verliehen hat. Dem Mitarbeiter des Bauamtes im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn wurde „in Anerkennung Ihres besonderen Einsatzes und Ihrer Verdienste im Zuge der Sanierungsarbeiten am Hohen Dom zu Paderborn als Haupt- und Kathedralkirche unseres Erzbistums“ diese Würdigung von Erzbischof Becker ausgesprochen. Dompropst Monsignore Joachim Göbel und Carmen Matery-Meding als Interims-Leiterin des Bauamtes gratulierten.

„Im Namen von Erzbischof Becker und auch ganz persönlich danke ich Herrn Kastrup für sein großes Engagement. Gemeinsam mit Dompropst Monsignore Göbel freuen wir uns, dass Sie Ihre Kompetenz und Schaffenskraft in ein so großes Projekt wie die aktuelle Sanierung des Paderborner Domes einbringen und mit großem Sachverstand leiten“, so Generalvikar Hardt bei der Überreichung des Schreibens des Paderborner Erzbischofs im Kapitelsaal des Paderborner Domes.

Der neue Dombaumeister dankte für die Würdigung und das ausgesprochene Vertrauen. Er werde mit Freude auch weiterhin die aktuellen Arbeiten am Dom begleiten. Dombaumeister Kastrup wünschte, dem Paderborner Metropolitankapitel ein guter Berater und Begleiter zu sein.

Gruppenbild Generalvikar Alfons Hardt übermittelte dem neuen Dombaumeister Björn Erik Kastrup die von Erzbischof Hans-Josef Becker ausgesprochene Würdigung. V.l.n.r.: Carmen Matery-Meding, Generalvikar Alfons Hardt, Dombaumeister Björn Erik Kastrup, Dompropst Monsignore Joachim Göbel. © pdp / Thomas Throenle

„Klingender Dom“ zum Auftakt | 07.09.2018 >>